Ernten der Frühkartoffeln

Frühkartoffeln: Neue Ernte im Verkauf

Am 25. Juni haben wir unsere ersten Frühkartoffeln in diesem Jahr geerntet: Die butterzarte Sorte Solist ist vorwiegend festkochend und schmeichelt dem Gaumen. Am 14. Juli folgten die ersten festkochenden Frühkartoffeln der Sorte Anuschka.
Seit dem 27. Juli haben wir die Sorte Leyla (vorwiegend festkochend) im Angebot, Solist ist leider schon ausverkauft.
Alle Sorten erhältlich im 5 und 10 kg-Sack sowie zum Probieren in 1 kg- und 2 kg-Tüten.

Nach und nach, ganz nach Bedarf, ernten wir ein bis zwei Mal pro Woche die Sorten Solist, Anuschka und Leyla. So können wir bestmögliche Qualität und immer frische Frühkartoffeln anbieten.
Anschließend geht es mit Torenia weiter, ein nahtloser Übergang zu den späteren Lagerkartoffel-Sorten.

Die Frühkartoffeln werden mit den Pferden gerodet und von Hand aufgesammelt. Beim Kartoffel-Ernten mit den Pferden kannst Du dabei sein.


Ab Mitte August ernten wir dann die Spätkartoffeln mit dem Vollernter. Nachdem sie mindestens zwei Wochen im Lager abtrocknen und nachreifen, können wir sie sortieren und absacken.
Sobald wir mit der Kartoffelsortiermaschine arbeiten können, sacken wir die Kartoffeln in 12,5 statt 10 kg-Säcke ab.

Einkellerungs-Kartoffeln

Lager-Kartoffeln bieten wir ab 1. Oktober zum günstigen Einkellerungs-Preis an.

Durch die Lagerung im Erdkeller können wir Bio-Speisekartoffeln aller Kocheigenschaften nahezu ganzjährig anbieten. Manchmal sind nur in den letzten Wochen vor der Frühkartoffelernte eine oder zwei Sorten schon ausverkauft.

Grundsätzlich gibt es Staffelpreise je nach Saison und Menge.

Unsere Kartoffel-Sorten & Kocheigenschaften

Wir bieten dieses Jahr Früh- und Lagerkartoffeln mit folgenden Kocheigenschaften an:

festkochendvorwiegend festkochendmehlig
Anuschka *
Belana, Simonetta, Torenia
Solist *, Leyla *,
Laura
Agria

* Frühkartoffel

Kleine Warenkunde Kartoffeln

Was bedeuten die Kocheigenschaften bei Speisekartoffeln? Welche Kartoffelsorte eignet sich für die Verwendung als…? Antworten darauf findest Du in der folgenden kleinen Warenkunde:

Hier die Kleine Warenkunde Kartoffeln zum Ausdrucken.

Grundsätzlich wird die Kocheigenschaft vom Stärke-Gehalt der Kartoffel bestimmt. Je weniger Stärke eine Kartoffel eingelagert hat, desto festkochender ist sie – das heißt, sie bleibt fester und zerfällt nicht beim Kochen. Der Stärke-Gehalt ist in erster Linie eine Eigenschaft der jeweiligen Kartoffelsorte, letztlich ist er von der Sonnenscheindauer während des Kartoffelwachstums abhängig: Je mehr Sonnenstunden, desto mehr Stärke lagern die Kartoffelpflanzen in ihren Knollen ein.

Schmeck’ den Unterschied: Bio-Kartoffeln vom Tannenhof bei Bebra in Nordhessen

Geschmack ist Heimat

Prädikat: Besonders lecker

Als Mitglied im Bioland-Verband verpflichten wir uns zu höchsten Qualitätsstandards. Statt Gentechnik, synthetische Düngemittel und Pestizide zu verwenden, setzen wir auf eine Förderung des Bodenlebens und eine durchdachte, vielseitige Fruchtfolge auf unseren Feldern. Diesen Unterschied kann man deutlich schmecken. Auf unseren eher schweren Böden entwickeln die Bio-Kartoffeln vom Tannenhof ihren typischen Geschmack.
Deswegen erhalten unsere Tannenhof-Kartoffeln das Prädikat „besonders lecker“.

Zur Pflege und zur Ernte der Kartoffeln setzten wir auch unsere Zugpferde ein.
Regionale Spezialitäten sind der Geschmack der Heimat!

Kontakt & Einkaufen

Überzeuge Dich selbst vom herausragenden Geschmack unserer Kartoffeln!
Zum Probieren wiegen wir Dir gerne auch Deine Wunschmenge ab. Bitte ruf an, wenn Du während der Öffnungszeiten keine Möglichkeit hast, vorbeizukommen: Tel.: 06622 - 6036183